Martin Wolf

Restaurantleiter

Gelebte Gastfreundschaft auf Augenhöhe

Verbringt man einen Abend im GOLVET, so fühlt man sich einerseits ganz weit oben und gleichzeitig unter Freunden. Die sagenhaften Kreationen aus der Küche hinterlassen einen nachhaltigen Eindruck, während der Service das Erlebnis perfekt abrundet und so der Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Die stille Kraft im Hintergrund ist hierbei Martin Wolf, der als Restaurantleiter Küchenchef Jonas verlässlich zur Seite steht. Die beiden arbeiten bereits seit fast fünf Jahren zusammen und übernahmen beinahe gleichzeitig die Führung im GOLVET: Jonas in der Küche, Martin im Service. Man spürt das Vertrauen der beiden zueinander. Mit seinem untrüglichen Gespür für Menschen und seiner Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen die Ruhe zu bewahren, ist Martin für Jonas die ideale rechte Hand für die Leitung im Restaurant. „Martin ist sehr einfühlsam und kann sich gut in jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter hineinversetzen und so auch deren Bedürfnisse sehr gut erkennen. Mit dieser Gabe bringt er auch mich oft zu neuen Erkenntnissen und mahnt des Öfteren dazu, erst einmal kurz durchzuatmen und zu überlegen. Wir bilden eine perfekte Einheit”, bestätigt Küchenchef Jonas.

Der perfekte Gastgeber

 Martin WolfEs ist Martins Talent, sich in andere Menschen hineinzuversetzen, das seinen Service so besonders macht. Er ist aufmerksam und spürt, ob und wann ein Gast Betreuung wünscht oder eben nicht. „Es ist fast ein Stück weit Gedankenlesen. Du bringst die Empathie und Fähigkeit mit, Menschen zu lesen und den Service entsprechend anzupassen”, formuliert es Martin selbst. Dabei geht er auf jeden Gast individuell ein, schließlich zeichnet sich das GOLVET durch ein bunt gemischtes Publikum aus. Es finden sich Gäste, die Klassischeres gewohnt sind, neben jenen, die zum ersten Mal in einem Sternerestaurant essen. Martin bietet für jede und jeden den richtigen Service, begegnet dabei jedoch allen auf Augenhöhe und mit der gleichen Aufmerksamkeit. Für seine Gäste tut Martin alles, er möchte, dass alle sich wohlfühlen und mit einem besonderen Gefühl nach Hause gehen, das lange nachwirkt.

Der Griff nach den Sternen

Martin Wolf

Martin kann auf eine langjährige Karriere in der Gastronomie zurückblicken. Aufgewachsen im Saarland, wagt er mit 19 den Sprung ins kalte Wasser und bewirbt sich für eine Ausbildung zum Hotelfachmann im prestigeträchtigen Adlon Kempinski in Berlin. Er ist einer von 21, die aus Tausenden von Bewerbungen ausgewählt werden, und beginnt seine Karriere als Concierge und Page. Dort entwickelt er sein Talent, anspruchsvolle Gäste zu betreuen und liest ihnen wahrlich jeden Wunsch von den Augen ab. Der nächste Stopp ist The Mandala Hotel, wo er eine dreijährige Ausbildung zum Hotelfachmann absolviert. Sebastian Frank erkennt sein Talent und holt ihn ins Horváth, wo er sich in vier Jahren zum Chef de Rang hocharbeitet, bevor er ins GOLVET wechselt.

Das GOLVET ist für ihn ein Stilbruch zur klassischen Ausbildung. Auch wenn die Kreationen aus der Küche und der erstklassige Service mühelos mit anderen Etablissements der gehobenen Küche mithalten können, ist der Flair anders. „Wir sind auf Augenhöhe mit unseren Gästen, sodass es sich fast wie mit Freunden zu Hause anfühlt. Es gibt keine Berührungsängste,” so Martin. Man fühlt sich frei und ist es auch. Viele kommen zum Essen und bleiben danach noch an der Bar, um den Abend ausklingen zu lassen. Und das ist zum großen Teil das Verdienst von Martin und seinem Team, die alles im Blick behalten und stets für ihre Gäste da sind. Die Menschen kommen für die kreativen Interpretationen von Sternekoch Jonas ins GOLVET, doch es ist Martins Team, welches das kulinarische Angebot mit außerordentlicher Servicekompetenz abrundet und so einen Besuch im GOLVET zu einem Abend macht, den man nie vergisst.